Süße DIY-Box zum Muttertag

Gut, der Muttertag liegt jetzt schon hinter uns (wäre ja doof gewesen, die beschenkten Mamis hätten es schon vorab im Blog entdeckt) und das ganze ist off topic in einem Hochzeitsblog, aber ich wollte euch nicht vorenthalten, wozu dieser ganze Boxen-Wahn, den ich im letzten Post beschrieben habe, auch führen kann.

Diese Päckchen wurden letzte Woche liebevoll geschnürt und verschickt:

Gut gepolstert, ging das Paket auf die Reise.

Mit Schleife und handmade-Siegel verschlossen…

… fragt sich, was darin enthalten ist?

Lage, um Lage aufgedeckt, wird es spannend…

… die Box enthält Guglhupf in Miniaturform!

Ich gebe es zu, das Design erinnert ein ganz kleines bisschen an diverse Beautyboxen, die man bestellen kann. Aber der Inhalt war umso leckerer: Mini-Guglhupf (und zwar Apfel-Zitrone-Mandel aus diesem Gugl-Rezeptbuch, welches ich samt Backform zu meinem letzten Geburtstag geschenkt bekommen habe) Yummy!

Falls jemand auf den Geschmack gekommen ist, ebenfalls süße Pakete zu verschicken – dies sind die verwendete Materialien:

Mini-Guglhupf-Form, Papierserviette, Decopatch-Papier (es geht auch Seidenpapier), weiße Pappbox, Handmade-StempelSatinband.

Noch ein Tipp zum Verpacken: Die Materialien müssen in umgekehrter Reihenfolge geschichtet werden. Als zuerst das Band, dann das bunt bedruckte Papier, danach die Serviette und dann der hübsche Inhalte. Danach alles Lage für Lage zusammenklappen. Geht total easy peasy, macht aber was her. Und wer statt selbst zu backen gekaufte Kekse oder andere Leckereien in die Boxen packt, hält noch schneller eine schönes Geschenk in den Händen.

P.S.: Weitere tolle Verpackungsideen finden sich übrigens in dem Blog www.ohhellofriendblog.com.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in DIY, Inspiration, Off topic, Sonstiges, Web-Tipps und getaggt als , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>